English
Deutsch

IHRE RISIKEN

230463.jpg

  • Es werden nicht nur gute Bewertungen über Ihr Unternehmen im Internet veröffentlicht, sondern auch schlechte. Das kann jedem Betrieb passieren, denn Geschmäcker sind bekanntlich verschieden.

  • Schlechte Bewertungen werden deutlich häufiger gelesen und sogar als "hilfreich" bewertet als gute. Bei manchen Bewertungsportalen wie z. B. Google werden die "hilfreichen" Bewertungen sogar standardmäßig an oberster Stelle angezeigt!

  • Schlechte Bewertungen ohne eine dazugehörige Stellungnahme seitens des Hotels hinterlassen einen schlechten Eindruck bei jedem, der sie liest. Beim Leser entsteht der Eindruck, dass das Hotel nicht an Kritik oder Verbesserungen interessiert ist und dass ihm die Meinung seiner Gäste egal ist.

  • Oft verhält sich das Hotelpersonal, welches mit der Beantwortung von Bewertungen und Social Media beauftragt ist, nicht professionell: Gäste, die das Hotel negativ bewertet haben, werden beschimpft, in der Öffentlichkeit lächerlich gemacht, auch heftige Überreaktionen des Personals kommen neben vielen anderen Fehlern vor. So wird das kommunikative Potential, welches auch in einer schlechten Bewertung liegt, nicht genutzt und das kann das Image eines Hotels schwer schädigen. Tausende potentielle Gäste werden diese unangemessenen Kommentare lesen und wahrscheinlich ein anderes Hotel mit professionelleren Kommentaren und Reaktionen zu Hotelbewertungen wählen!

  • Keine Reaktion auf Kritik - sei sie berechtigt oder nicht - ist keine Lösung! Das "böse Internet" ist auch noch da, wenn man den Browser schließt.